Kokos-Sirup

Zutaten:

  • 2oo gr. Kokosflocken
  • Wasser (ca. 750 ml)
  • Zucker (Menge kommt auf die Flüssigkeitsausbeute an)
  • 1 P. Vanillezucker

Die Kokosflocken in einen Topf geben und so viel Wasser dazugeben, dass diese bedeckt sind. Das Ganze aufkochen, 15 Minuten köcheln lassen und anschließend mit dem Pürierstab oder im Mixer kurz durchmixen. Wenn die Masse zu dick ist, noch etwas Wasser dazugeben (die Kokosflocken quellen etwas).

Die Masse abkühlen lassen und anschließend in ein mit einem Geschirrtuch ausgelegtes Sieb geben. Die Masse nun mit Hilfe des Geschirrtuchs gut ausdrücken.

Die aufgefangene Flüssigkeit einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Das Kokosfett setzt sich dabei oben ab und wird fest. Dieses abschöpfen und die Flüssigkeit durch ein feinen Sieb geben.

Nun wird das Kokoswasser abgemessen und anschließend im Verhältnis 1:1 mit Zucker aufgekocht.

Den heißen Sirup nun noch in eine saubere Glasflasche füllen und abkühlen lassen.

 

Er schmeckt natürlich nicht so intensiv wie der Sirup, den man kaufen kann. Gibt einem Latte Macchiato aber dennoch eine leckere Kokosnote. Ich bewahre den Sirup im Kühlschrank auf

 

Tipp: Das Kokosfett könnt ihr z. B. für ein Thai-Curry verwenden. Wenn ihr es nicht sofort benötigt, könnt ihr es auch einfrieren.   

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0