Produkttest "Samtfüssli" Teil I

Mein Name ist Klabauterfrau und ich habe Hornhaut. (Achtung! der folgende Beitrag enthält Fußfotos!)

Gut, die haben ja viele Menschen. Ich gehöre allerdings zu der Gattung "Wo kommt denn der Reißnagel her?".

Deshalb habe ich auch schon Einiges ausprobiert:

 

  • Hornhautreduzierende Creme - Macht die Hornhaut zwar weich, reduziert sie aber nicht wirklich.
  • Bimsstein - Funktioniert. Man muss es allerdings wirklich regelmäßig in kurzen Abständen machen.
  • Scholl Velvet Smooth Express Pedi - Funktioniert ähnlich wie der der Bimsstein. Ich  finde allerdings, dass aufgeweichte Hornhaut sich leichter entfernen lässt.
  • Hornhauthobel - Entfernt die Hornhaut auch im trockenen Zustand gut, ist allerdings nicht ganz ungefährlich

Vor einigen Wochen habe ich einige Testvideos für Anti-Hornhautsocken gesehen. Da die Testerinnen alle recht begeistert waren, wollte ich diese auch ausprobieren. Ich entschied mich für die Samtfüssli Hornhautsocken (18,99 EUR).

 

Samstag hielt ich das Tütchen in den Händen und schritt sogleich zur Tat:

Zunächst habe ich ein Fußbad genommen, anschließend die Anti-Hornhautsocken am oberen Rand aufgeschnitten und angezogen.


Es sind 3 Klebestreifen dabei um die Socken zuzukleben. Diese habe ich aber leider nicht abbekommen. Daher habe ich die Socken etwas umgeschlagen und anschließen ein paar Kuschelsocken drübergezogen.

Die Socken müssen 2 Stunden an den Füßen bleiben. Man sollte damit eigentlich nicht rumlaufen. Es geht aber. Die Wirkstoffflüssigkeit fühlt sich anfangs etwas eklig an. Nasse Socken hat ja eigentlich niemand gern. Nach einiger Zeit wird sie warm. Eingekuschelt auf dem Sofa war es recht entspannend.

Das Ergebnis nach dem Abspülen.

Die Hornhaut war aufgeweicht. Ich hatte den restlichen Abend herrlich "leichte Füße". Hat sich sehr angenehm angefühlt.

Laut Packungsanleitung soll sich die Hornhaut nach 3-14 Tagen fertig abgeschält haben.

Ich harre nun also den Dingen die da kommen und werde euch auf dem Laufenden halten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Maggie (Donnerstag, 08 Juni 2017 18:40)

    Und wie war das Ergebnis?

  • #2

    Klabauterfrau (Donnerstag, 08 Juni 2017 18:53)

    Hallo Maggie!

    Das Ergebnis war sehr gut. Schau Dir doch den 2. Teil des Tests an.

    Viele Grüße

    Klabauterfrau