Komm her, Du kleiner Kürbis!

Schon der Alte Sack wusste es. Kürbisse sind toll! Nicht nur als Deko zu Halloween. Man kann daraus auch leckere Sachen zaubern. Ich habe uns daher heute eine Kürbissuppe gekocht.

Ihr braucht dazu:

 

1 Hokkaido-Kürbis

2 große Kartoffeln

Instant-Gemüsebrühe

optional Wienerle und Kürbiskernöl

 

Zunächst halbiert ihr den Kürbis und kratzt mit einem Löffel die Kerne raus. Danach schneidet ihr ihn in Würfel. Die Kartoffel schält ihr und würfelt sie ebenfalls. Das Gemüse gebt ihr daraufhin in einen Topf und füllt diesen mit Wasser bis der Inhalt knapp bedeckt ist. Nun lasst ihr das Ganze köcheln bis der Kürbis und die Kartoffeln weich sind. Anschließend müsst ihr alles pürieren und ggf. noch etwas Wasser auffüllen. Es soll ja kein Babybrei werden. Jetzt schmeckt ihr die Suppe mit der Gemüsebrühe ab und gebt die Wienerle hinzu. Die Suppe sollte nicht mehr kochen, da die Wiener sonst platzen.

Zuletzt füllt ihr die Suppe in Teller und träufelt etwas Kürbiskernöl darüber.

 

Gute Appetit!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0