Samstag Morgen um 7 in Deutschland

Kennt Ihr das? Ihr kauft Euch eine neue Matratze und nachdem Ihr die erste Nacht darauf geschlafen habt, habt Ihr das Gefühl von einem Bus überfahren worden zu sein?

 

So geht's mir gerade. Deshalb sitze ich auch an einem Samstag um 7.18  Uhr mit einem Kaffee vor dem Laptop.

Die Matratze ist gut. Leider bin ich seit Jahren ein Gel-Bett gewöhnt und das ist ja bekanntlich sehr weich. Jetzt lag ich also heute Nacht auf dieser wunderschönen, dicken, schweineteuren Matratze - die Schulter und das Becken sanken perfekt ein - und konnte nicht richtig schlafen!

Ihr denkt jetzt sicher: "Warum hat sie die Gelmatratzen dann überhaupt  weg?"

So schön ein Gel-Bett auch ist, sobald ihr's mal richtig im Kreuz habt, ist es vorbei. Ihr liegt wie ein Maikäfer auf dem Rücken und kommt nicht mehr raus, es stützt nicht und die Rückenprobleme werden eher noch schlimmer. Abgesehen davon werden wir ja alle nicht jünger und einen Flaschenzug um morgens aus dem Bett zu kommen fanden wir jetzt auch nicht so prickelnd.

 

Naja, mein verweichlichtes Rückgrat wird sich ja hoffentlich an die neue Schlafsituation gewöhnen. Wenn nicht, die Autobahnen sollen angeblich morgens um fünf immer recht frei sein. Dann bin ich zumindest schneller auf der Arbeit. Hat auch Vorteile... :-)

 

Aber jetzt genug gejammert! Ich muss noch einkaufen gehen. Morgen gibt es Schweinebraten und ich brauch noch Einiges.

Das Ergebnis meines Hornhautsockentests (was für ein Wort!?) kommt auch bald. (Ich bin schwer begeistert. Weiß nur noch nicht, ob ich jemandem die Fotos meiner Füße zumuten kann.)

 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Samstag.

 

die Klabauterfrau

Kommentar schreiben

Kommentare: 0